Island

insel aus feuer und eis

die Insel südlich des Polarkreises liegt auf der Grenze
der amerikanischen- und europäischen Kontinentalplatte.
Die beiden Platten entfernen sich jährlich 2,5cm!
Grund für regelmässige Vulkanausbrüche sowie Erdbeben.
Die riesigen Gletscher bedecken 11% der gesamten Fläche
die etwas mehr als 2 Mal der Schweiz entspricht.
Das Land der Trolle und Elfen hat in den letzten Jahren
einen regelrechten Touristenboom erlebt

1980 Hochzeitsreise

Im Juli-August mieteten Margrit und ich zuerst eine Woche einen Kleinwagen und erkundeten die Grossregion um Reykjavik. Im Anschluss reisten wir zwei Wochen mit einer internationalen Gruppe mit Campinbussen in den Norden bis in die Askja-Hochebene. Zurück beim Godafoss starteten wir die Nord-Süd Route auf der Sprengisandur zwischen den beiden grossen Jökull’s (Gletschern).
Trotz schlechter Bildqualität möchte ich euch ein paar gescannte Dias zumuten!

2021 nordlichter

Kurz entschlossen buchten Wilfried und ich bei Kontiki „Traumhaft entspannen unter Nordlichtern“. Vom 1. bis 8. November waren wir im Südwesten auf der „Jagd“ nach den wunderschönen Kunstwerken der Natur. Anfangs spielten Aktivität und Bewölkung mit. Leider nicht lange, denn ein Sturmtief brachte einen Wetterwechsel und schlussendlich für uns wegen schneebedeckten Strassen einen kleinen Aktionsradius. Der Winterspaziergang in Borgarnes enthüllte aber interessante Dinge wie das Landnahme Museum und ein kitschig schönes Café.
Seit 1980 hat sich sehr vieles verändert – ich hoffe die Naturschönheiten von Island werden vom Massentourismus nicht zerstört!


Unsere Kameras arbeiten – wir schlafen – ausser zum Batteriewechsel….
Die nachfolgenden Zeitraffer entstanden aus jeweils 500 Aufnahmen.

Lust auf mehr Faszination Fotografie?
Klick auf den untenstehenden Button 😉

GALERIE